Auf dem Glatteis

Zehn mutige Mitglieder von Sportpress-Bern wagten sich am 23.Januar 2015 auf das Glatteis. Ganz alleine waren sie nicht, stand doch allen ein kanadischer Besen als Stütze zur Verfügung. Nach einer kurzen Eiführung durch unseren Gästebetreuer Jürg und einem ersten Abtasten auf der glatten Bodenfläche wurde in zwei Fünferteams gegeneinander gespielt.

Team Füri (Daniel Käsermann, Martin Schmocker, Florian Grossniklaus, Markus Foerster und Max Füri) spielte mit rot gegen Team Schaad (Walter Dietrich, Luigi Rizzo, Lukas Siegfried, Daniel Küenzi und Hans-Ueli Schaad), welches sich für die blauen Steine entschied und das erste End mit 1:0 siegreich gestaltete. Füris-Team kam immer besser auf, bekam auch das Wischen besser in den Griff und konnte auf 5:1 davonziehen. Doch dann kam das fünfte End. Luigi Rizzo stand vorne im Rink, zeigte an, wohin er die Steine gerne haben wollte, prompt wuchs sein Team mit einem Viererhaus über sich hinaus. Team Füri konnte nicht mehr reagieren, liess sich im sechsten und letzten End nochmals einen Stein stehlen und unterlag mit 5:6. Im abschliessenden „Steine ins Haus ohne Wischen“ doppelte das Team Schaad nach und siegte mit 4:0. Dies zeigt auf, dass Team Füri die Steine nur dank den Besen ins Haus brachten. Die heftige Diskussion um In- oder Outhandle und um mehr oder weniger Eis ging beim gemeinsamen Abendessen ins nächste End. (dkt)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.