Ein Stängeli für MMM

So wenige Mitglieder wie noch nie trafen sich am ersten Februar-Freitag zum Curling-Plausch. Aber alle Fünf (!) waren erfahrene Spieler, so dass es ohne grosse Instruktionen gleich ins erste von sechs Ends ging. Es war eine Partei auf gutem Niveau, aber sehr einseitig: 10:1 lautete das Schlussergebnis für das Team MMM. Als Entschuldigung kann das Verliererteam einwenden, dass beim Gegner mit Michael Brunner ein Profi mitspielte. Dagegen fruchteten auch ständige Positionswechsel nichts.

Siegerteam MMM mit Michael Brunner, Max Füri und Markus Förster.


Die fünf Unentwegten: Hörby Lehmann, Daniel Küenzi, Markus Förster (hinten von links), Hansueli Schaad, Max Füri (vorne von links).

(Februar 2016)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.