Hans-Ueli Schaad neuer Jassmeister

Vor einem Jahr hatte er sich noch knapp geschlagen geben und mit dem 2. Rang Vorlieb nehmen müssen. Dieses Jahr hat es mit dem Titel geklappt: Der neue Jasskönig von sportpress-Bern heisst Hans-Ueli Schaad. Mit 59 Punkten setzte er sich relativ deutlich vor Stephan Dietrich (94) und Sandro Mühlebach (108) durch.

Schaad legte bereits in der ersten von vier Runden mit beeindruckenden 3 Punkten vor. Diesen Durchschnitt vermochte er zwar nicht ganz zu halten, dennoch gelang es keinem seiner Konkurrenten mehr, am späteren Sieger vorbei zu ziehen. Zwei Sieganwärter waren gar nicht erst angetreten: Der Vorjahressieger Klaus Burkhardt glänzte durch Abwesenheit und konnte seinen Titel damit nicht verteidigen. Und auch Daniel Käsermann, der Gewinner von 2017, blieb dem Anlass in diesem Jahr fern.

Schwer geschlagen geben mussten sich die „Altherren“ um Jürg Jungi (6.) oder René Hug (8.). Keine Chance auf einen vorderen Platz (überrascht ob dem hohen Niveau?) hatte auch der Gast aus dem Kanton Glarus, Stefan Baumgartner, der als Vorstandsmitglied des Dachverbandes sportpress.ch die Hauptversammlung und das Jassturnier der Berner Sektion beehrte. (smh)

Rangliste Jassturnier 2019: 1. Hans-Ueli Schaad 59 Punkte. 2. Stephan Dietrich 94. 3. Sandro Mühlebach 108. 4. Achim Dähler 110. 5. Daniel Küenzi 133. 6. Jürg Jungi und Peter Berger, je 142. 8. René Hug 163. – 12 Teilnehmer.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.